Zum Inhalt springen

Auf den Spuren der Mayas: versteckte Juwelen in Mittelamerika

Ein Roadtrip durch Mittelamerika: Neue Kulturen und wunderschöne Landschaften entdecken. Im Jahr 2011 begaben mein Vater und ich uns auf einen Roadtrip durch Mittelamerika, der in Panama begann und in Costa Rica endete. Unsere Reise begann in Panama, wo wir drei Tage lang den berühmten Panamakanal, die Altstadt von Panama-Stadt und die atemberaubenden Strände an der Küste erkundeten. Es war eine unglaubliche Einführung in die Region, und wir waren beide begierig darauf, mehr zu sehen. Als Nächstes fuhren wir nach Nicaragua, wo wir Managua und Granada besuchten, wobei letzteres ein Höhepunkt unserer Reise war. Wir hatten das Glück, während des Karnevals dort zu sein, der eine Explosion von Farben und Musik war. Nach Granada fuhren wir nach San Pedro del Sur, wo wir einige Zeit am Strand verbrachten und die charmante Stadt erkundeten. Von dort aus reisten wir nach Tegucigalpa in Honduras, wo wir das beste Huhn aßen, das wir je gegessen hatten. Wir verbrachten einige Zeit damit, in den Bergen rund um die Stadt zu wandern und die atemberaubende Aussicht zu genießen.

Einer der Höhepunkte unserer Reise war der Besuch der Maya-Ruinen in Copán, Honduras. Die Stadt mit ihren wunderschön erhaltenen Ruinen und ihrer faszinierenden Geschichte war mein Favorit auf der Reise. Wir besuchten auch Guatemala, wo wir die bezaubernden Städte Flores und Antigua erkundeten und die antiken Ruinen von Tikal bestaunten.Nach Guatemala machten wir uns auf den Weg nach San Salvador, einer Stadt, die für ihre Gefahr und Gewalt bekannt ist. Trotz dieses Rufs fanden wir die Stadt faszinierend, und ich wagte mich sogar auf eigene Faust hinaus, um die belebten Märkte und Straßen zu erkunden.Unsere Reise endete wieder in Costa Rica, wo wir eine Woche lang die atemberaubende Karibikküste erkundeten. Mit ihren unberührten Stränden, dem kristallklaren Wasser und der entspannten Atmosphäre war dies der perfekte Abschluss unserer Reise. Insgesamt war unser Roadtrip durch Mittelamerika ein unvergessliches Abenteuer voller neuer Erfahrungen und Entdeckungen. Vom berühmten Panamakanal bis zu den alten Maya-Ruinen von Copán waren wir immer wieder von der Vielfalt und Schönheit der Region beeindruckt. Wir kehrten mit Erinnerungen nach Hause zurück, die uns ein Leben lang begleiten werden, und mit einer neu entdeckten Wertschätzung für die unglaublichen Kulturen und Landschaften Mittelamerikas.

Panama canal
Ein Schiff, wie dieses kostet an die 250.000 bis 500.000$, um den Kanal zu durchqueren
Altstadt Panama City
Vulkane in Nicaragua sind oftmals aktiv
Tegucigalpa, Honduras
Bestellen des besten Hähnchens der Welt!
Copán, Honduras
Ein Ara Papagei
Maya Ruinen
Wusstest du, dass die Mayas Fußball erfunden haben?
Ein Mammutbaum
Tikal Ruinen der Mayas
Eine Vogelspinne – gruselig
Flores
Guatemala Antigua
Karneval in Granada, Nicaragua
Am Vulkan bei Granada
Fledermäuse in einer Vulkanhöhle
Die Karibik

Tipps für Panama

Wir waren drei Tage in Panama, hier will ich mit dir teilen, was sich in dieser Zeit dort so unternehmen lässt:

Falls du eine Reise nach Panama planst und nur drei Tage Zeit hast, dieses wunderschöne Land zu erkunden, mach dir keine Sorgen! Es gibt viele tolle Dinge in Panama zu tun, die man in kurzer Zeit erledigen kann. Hier sind einige der besten Dinge, die du während deiner 3-tägigen Reise nach Panama unternehmen kannst:

Tag 1:

Beginne deinen ersten Tag in Panama mit der Erkundung von Panama City, der Hauptstadt des Landes. Besuche das historische Viertel Casco Viejo, auch bekannt als die Altstadt, wo du die koloniale Architektur und die farbenfrohen Straßen bewundern und einige der besten Ausblicke auf die Stadt genießen kannst. In diesem Viertel gibt es zahlreiche Cafés, Restaurants und Geschäfte, so dass du den Vormittag damit verbringen kannst, durch die Stadt zu schlendern und die Atmosphäre zu genießen.

Am Nachmittag bietet sich ein Besuch des Panamakanals an, eines der berühmtesten Wahrzeichen des Landes. Bei einer Führung durch den Kanal lässt sich viel über seine Geschichte und Bedeutung für den internationalen Handel erfahren. Zudem bietet das Miraflores Visitor Center einen hervorragenden Blick auf den Kanal und sein Schleusensystem. Der Panama-Kanal wird oft als das achte Weltwunder bezeichnet! Und das ganz zu Recht, denn das Projekt war eines der größten und aufwendigsten Meisterwerke der Ingenieurbaukunst seit Menschengedenken. Seitdem brauchen die Schiffe nicht mehr den ganzen Kontinent zu umfahren, sondern können über die 77 km lange Wasserstraße quer durch Panama, vom Atlantik zum Pazifik, fahren und somit einen enormen Aufwand an Zeit und Geld einsparen.

Tag 2:

An deinem zweiten Tag in Panama kannst du die natürliche Schönheit des Landes erkunden. Unternimm einen Tagesausflug zum Gamboa Rainforest Resort, das nur 30 Minuten von Panama City entfernt liegt. Hier kann man eine Bootsfahrt auf dem Panamakanal unternehmen und wilde Tiere wie Affen, Faultiere und Tukane in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Am Nachmittag erwartet dich eine kurze Wanderung durch den Soberania-Nationalpark, eines der artenreichsten Gebiete der Welt. Hier gibt es eine Vielzahl von Vögeln und Tieren zu sehen, darunter auch den Harpyienadler, den Nationalvogel Panamas.

Tag 3:

Am letzten Tag in Panama steht ein Besuch der San-Blas-Inseln auf dem Programm, die der Karibikküste Panamas vorgelagert sind. Dieser Archipel besteht aus 365 Inseln, von denen jede ihre eigene Schönheit und ihren eigenen Charme besitzt. Die Inseln kann man mit einer Bootstour erkunden, im kristallklaren Wasser schwimmen und ein traditionelles Mittagessen mit frischen Meeresfrüchten genießen.

Falls du es vorziehst, in Panama-Stadt zu bleiben, kannst du den Tag mit einem Besuch im Biomuseo verbringen, einem von dem berühmten Architekten Frank Gehry entworfenen Museum, das die Geschichte der einzigartigen Artenvielfalt Panamas und deren Einfluss auf die Welt erzählt.

Am Abend geht es dann zum Causeway, einer Kette von vier Inseln, die Panama-Stadt mit dem Festland verbinden. Hier erwartet dich ein Abendessen in einem der vielen Restaurants und Bars, während du den atemberaubenden Blick auf die Skyline der Stadt genießt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass drei Tage vielleicht nicht ausreichen, um alles zu erkunden, was Panama zu bieten hat, aber diese Aktivitäten geben dir einen Vorgeschmack auf die reiche Kultur, die atemberaubende Natur und die ikonischen Wahrzeichen des Landes. So packe deine Koffer und mach dich bereit für eine unvergessliche Reise nach Panama!

Tipps für Costa Rica

Die Karibikküste Costa Ricas ist ein verstecktes Juwel, das Besuchern eine einzigartige Mischung aus Kultur, natürlicher Schönheit und Abenteuer bietet. Eine siebentägige Reise entlang der Karibikküste Costa Ricas ist die perfekte Möglichkeit, diese pulsierende Region zu erleben. Hier sind einige Aktivitäten und Ziele, die du während deiner Reise in Betracht ziehen solltest:

Tag 1:

Am ersten Tag beginnt deine Reise in der lebhaften Stadt Puerto Viejo de Talamanca, die an der südlichen Karibikküste liegt. Puerto Viejo ist bekannt für seine entspannte Atmosphäre, die Reggae-Musik und das köstliche Essen. Den ersten Tag sollte man damit verbringen, die Stadt zu erkunden, die lokale Küche zu probieren und an den schönen Stränden zu entspannen.

Tag 2:

Am zweiten Tag steht ein Tagesausflug in den Cahuita-Nationalpark auf dem Programm. Dieser Park ist bekannt für sein atemberaubendes Korallenriff, das zum Schnorcheln leicht zugänglich ist. Des Weiteren kann man auf den Regenwaldpfaden des Parks wandern, wo man Affen, Faultiere und eine Vielzahl von Vögeln beobachten kann.

Tag 3:

Fahre nach Norden in die Stadt Tortuguero, die an der Nordostküste Costa Ricas liegt. Tortuguero ist bekannt für die Nistplätze der Schildkröten, die zwischen Juli und Oktober nisten. Wenn du in dieser Zeit zu Besuch bist, kannst du an einer geführten Tour teilnehmen und die Schildkröten bei der Eiablage am Strand beobachten. Ansonsten können der Ort erkundet und eine Bootstour durch die nahegelegenen Kanäle unternommen werden, wo man eine Vielfalt von Wildtieren wie Kaimane, Flussotter und Affen beobachten kann.

Tag 4-5:

Die nächsten zwei Tage steht die Erkundung des Gandoca-Manzanillo Wildlife Refuge auf dem Programm, das südlich von Puerto Viejo liegt. Dieses Refugium beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Jaguare, Faultiere, Affen und eine Vielzahl von Vögeln. Außerdem gibt es in der Umgebung herrliche Strände wie Playa Chiquita und Punta Uva.

Tag 6:

Am sechsten Tag empfiehlt sich ein Besuch der Cahuita Chocolate Tour, bei der du mehr über die Geschichte der Schokolade in Costa Rica erfährst und siehst, wie sie hergestellt wird. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, einige der köstlichen Schokoladen aus der Region zu probieren.

Tag 7:

Am letzten Tag der Reise erwartet dich Entspannung am Strand von Puerto Viejo oder eine Surfstunde im nahe gelegenen Playa Cocles. Am Abend geht es in die Salsa Brava Surf Bar, wo du bei Live-Musik einen Drink genießen kannst.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine siebentägige Reise entlang der Karibikküste Costa Ricas eine einzigartige Mischung aus Kultur, Abenteuer und Naturschönheiten bietet. Von der lebhaften Stadt Puerto Viejo bis zum ruhigen Tortuguero ist an der Karibikküste Costa Ricas für jeden etwas dabei.

Tipps für Guatemala

Guatemala ist ein Land voller Wunder, Geheimnisse und Schönheit. Von den üppigen Regenwäldern bis zu den hoch aufragenden antiken Pyramiden ist Guatemala ein Land, das die Fantasie anregt und die Sinne füllt. Und nirgendwo ist dies mehr der Fall als in der nördlichen Region von Tikal und Flores.

Tikal ist eine alte Maya-Stadt, die zu den bekanntesten und beeindruckendsten archäologischen Stätten der Welt gehört. Die Stätte liegt inmitten des guatemaltekischen Regenwaldes und beherbergt hoch aufragende Pyramiden, weitläufige Plätze und komplizierte Schnitzereien, die die unglaublichen Errungenschaften der alten Maya-Zivilisation zeigen. Wenn man auf der Spitze einer der Pyramiden steht und den Blick über die Baumkronen des Regenwaldes schweifen lässt, kommt man aus dem Staunen über die unglaublichen Errungenschaften des Maya-Volkes kaum heraus.

Aber Tikal ist nicht die einzige Attraktion der Region. Flores, eine charmante Inselstadt im Peten Itza-See, ist ein reizvoller Ort zum Erkunden. Die kopfsteingepflasterten Straßen der Stadt sind gesäumt von bunt bemalten Gebäuden, charmanten Cafés und urigen Souvenirläden. Ein Spaziergang durch Flores ist wie eine Reise in die Vergangenheit, mit seiner kolonialen Architektur und seinem entspannten Lebensrhythmus.

Aber das Beste an Tikal und Flores sind vielleicht die Menschen, die dort leben. Die Guatemalteken gehören zu den herzlichsten und gastfreundlichsten Menschen der Welt, und sie sind sehr stolz darauf, ihre Kultur und Traditionen mit Besuchern zu teilen. Ob ein einheimischer Fremdenführer, der dich auf eine Tour durch Tikal mitnimmt, oder ein Ladenbesitzer in Flores, der dir die besten lokalen Gerichte empfiehlt, die du probieren kannst – die Menschen in Guatemala sind immer bereit, ihr Land mit den Besuchern zu teilen.

Wenn du also auf der Suche nach einem Reiseziel bist, das voller Wunder, Abenteuer und Herzlichkeit steckt, bist du in Guatemala, Tikal und Flores genau richtig. Ob du die antiken Pyramiden von Tikal erkundest oder durch die kopfsteingepflasterten Straßen von Flores schlenderst, du wirst von der Schönheit und Kultur dieses unglaublichen Landes fasziniert sein.

Wissenswertes

In Mittelamerika erzielen grenzüberschreitend organisierte Gruppen mit Schmuggel enorme Gewinne. Dies geht mit einer der weltweit höchsten Mordraten einher. Die schwachen staatlichen Institutionen haben den kriminellen Strukturen nur wenig entgegenzusetzen. Dies hat schwerwiegende Folgen für die politische Stabilität und wirtschaftliche Entwicklung der Region. Kriminalität ist an der Tagesordnung. Es gilt sehr sehr vorsichtig zu sein, besonders wenn man alleine reisen möchte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.